Unterschiedliche Formen
des Freien Aufstellens

 

 

Beim Freien Aufstellen gibt es die Regel, dass der Organisator Grenzen für seine Veranstaltung und für sich selbst setzen darf. Gleichzeitig muss gewährt bleiben, dass der Aufsteller Chef seiner eigenen Aufstellung bleibt. Ist beides erfüllt, dann ist es Freies Aufstellen.

 

Auf diese Weise besteht die Möglichkeit, dass ein Organisator eine Aufstellungsveranstaltung unter einem bestimmten Thema organisiert. Er kann z. B. festlegen, dass in einer Veranstaltung nur Trauma-Aufstellungen durchgeführt werden sollen und alle anderen Aufstellungsthemen ausgeschlossen sind. Oder es soll sich auf das Thema "Partnerschaft" oder "Liebe" oder "Beruflicher Erfolg" konzentriert werden.

Innerhalb dieses Themen-Rahmens bleiben die Teilnehmer dann der Chef und dürfen frei über ihre Themen-Aufstellung bestimmen. So können unterschiedliche Formen des Freien Aufstellens entstehen - und es bleibt gleichzeitig immer Freies Aufstellen.

Schaue im Terminkalender (s.o.) nach verschiedenen Angeboten ...

 

Normales Freies Aufstellen

Die Veranstaltung hat keinen besonderen Rahmen - höchstens einen vom Organisator festgelegten zeitlichen Rahmen. Es darf von den Teilnehmern innerhalb dieser Zeit alles frei aufgestellt werden, was ihnen wichtig erscheint.

 

Freie Trauma-Aufstellung

Hier konzentriert sich die Gruppe auf erlebte Traumata, um die negative Wirkung von erlebten schlimmen Situationen aufzulösen. Innerhalb dieses Rahmens dürfen die Teilnehmer frei über ihre Aufstellung bestimmen und entscheiden, wie tief sie in das Thema einsteigen wollen und welche Schritte sie gehen. Link

 

Wundervolle-Resonanz-Aufstellung

Die Gruppe konzentriert sich auf besonders positive wundervolle Themen. Hier wird alles negativ Wirkende ausgeschlossen. Taucht trotzdem etwas Negatives auf, dann wird damit besonders positiv und integrierend umgegangen. Innerhalb dieses Rahmens können die Teilnehmer frei über ihre Wundervolle Aufstellung bestimmen und entscheiden, was sie genau genießen wollen und auf welche Weise. Link

 

Freies Aufstellen nur für Frauen

Eine Veranstaltung, an der nur Frauen teilnehmen dürfen: "Hier ist Zeit für dich - Zeit für Deine weiblichen Themen, die vielleicht einen achtungsvollen und geborgenen Rahmen bedürfen. In einer vertrauten Gruppe von Frauen mit vielleicht heilenden Tränen und heilendem Lachen bei der intensiven Arbeit mittels der Freien Systemischen Aufstellungen. Entspannte Frauengespräche in der Mittagspause ..."

 

Freie Beziehungs-Aufstellungen für Paare

In diesem Rahmen konzentriert sich die Gruppe auf alle Themen, die innerhalb einer Partnerschaft eine Rolle spielen. Es werden nur Paare für diese Veranstaltung zugelassen, keine Singles. Innerhalb dieses Rahmens darf jedes Paar frei über die eigene Aufstellung bestimmen.

 

Freie Internet-Aufstellung "UNIFEELING"

Hier ist der Rahmen ein ganz anderer. Er wird durch den Computer, durch das Internet und die technischen Möglichkeiten festgelegt. Den Teilnehmern steht ein Programm zur Verfügung - und innerhalb dieses Programms können sie frei mit ihrer eigenen Aufstellung umgehen. Alle weiteren Infos dazu unter www.unifeeling.com

 

 

So gibt es viele weitere Möglichkeiten, die Freien Systemischen Aufstellungen in unterschiedlichen Settings zu nutzen. Hauptsache, der Teilnehmer bleibt immer der Chef seiner Aufstellung und hält sich an den vom Organisator vorgegebenen Rahmen der Veranstaltung.

 

 

 

© Copyright 2014 Olaf Jacobsen

Impressum I Sitemap