Das Logo für die

Freien Systemischen Aufstellungen

 

 

 

 

Was hat das Logo zu bedeuten?

 


 

(Das Logo ist eine geschützte Marke und beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen. Rechte-Inhaber: Olaf Jacobsen
Es darf nur von ausgebildeten OrganisatorInnen für Freies Aufstellen verwendet werden,
die den kostenlosen Lizenzvertrag unterschrieben haben und einhalten.)

 

1. Beim Freien Aufstellen geht es immer darum, nach Zusammenhängen und Bedeutungen für das Verhalten, die Gefühle und die Aussagen der Stellvertreter zu suchen. Dabei werden im Laufe der Zeit viele neue Möglichkeiten auf unterschiedlichen Ebenen bewusst - bei diesem Logo auch: Man muss ein wenig nach den Zusammenhängen und Bedeutungen suchen - und dann entdeckt man viele Möglichkeiten auf unterschiedlichen Ebenen.

2. Das Logo ist blau und rund - wie ein Verkehrsschild: "Freies Aufstellen erlaubt"

3. Es zeigt auf den ersten Blick den Buchstaben "F" und anschließend drei größer werdende senkrechte Striche. Das "F" steht für "Freies".
Man kann aber auch das F mit dem ersten senkrechten Strich gemeinsam betrachten, dann sieht man ein "A". Dieses A steht für "Aufstellen" = Freies Aufstellen.

Der Betrachter hat die Wahl, ob er das F oder das A sehen möchte - so wie man beim Freien Aufstellen die Wahl hat, wie man etwas deuten möchte und mit welcher inneren Haltung man etwas betrachtet.




4. Bleibt man bei der Sichtweise, dass am Anfang der Buchstabe A steht, kann man die restlichen beiden Striche als zwei "L"s sehen - man erkennt das Wort "All". Dies steht für die Hauptregel beim Freien Aufstellen: "Alles gehört dazu". Es kann aber auch für das "allumfassende weise Universum" stehen, in welchem wir uns befinden, für das "All". Oder für unser "Eins-Sein": "All-ein"

5. Zählen wir die weißen Striche (alles, was zusammenhängt, gilt als ein Strich - also der erste senkrechte und obere waagerechte Strich des "F" gelten zusammen als ein Strich), dann kommen wir auf die Zahl 5. Das Logo besteht aus 5 weißen Strichen innerhalb eines blauen Kreises. Dies entspricht den 5 Silben "Frei - es Auf - stel - len".

6. Sehen wir die weißen Striche als Symbole für Menschen, dann können wir den ersten gebeugten Strich als einen Menschen sehen, der sich gerade vor drei anderen Menschen verneigt und sie damit so würdigt und anerkennt, wie sie sind. Diese Geste / innere Haltung kann beim Aufstellen und im Alltag oft Probleme lösen.




7. Beim Freien Aufstellen ist die aufstellende Person immer der Chef ihrer Aufstellung - und so steht sie immer an erster Stelle. Der erste Strich des Logos kann als der Chef gesehen werden, der gerade drei andere Teilnehmer aufstellt (der kleine waagerechte Strich in der Mitte ist sein Arm, der zu den anderen Teilnehmern hingestreckt wird und diese gerade aufstellt).





8. Der kleine Strich vom "F" kann als ein Symbol für die Resonanz-Verbindung zwischen Chef und Stellvertretern gedeutet werden.

9. Die drei größer werdenden senkrechten Striche können als eine Art "Welle" gesehen werden, die sich gerade nach rechts ausbreitet. Die aufstellende Person sendet Funkwellen nach rechts aus - und die übrigen Teilnehmer gehen in Resonanz dazu.

10. Die drei größer werdenden Striche können generell für "Wachstum" und "Weiterentwicklung" beim Freien Aufstellen gedeutet werden.
               
11. Vertauscht man Figur und Hintergrund, d.h. die weißen Striche werden zum Hintergrund und das Blau wird zur Figur, dann erkennt man eine Zapfsäule, die ans Universum andockt (wir zapfen beim Freien Aufstellen das weise Universum an) - oder man sieht ein Handy mit Kontakt zum Universum:




blaue Zapfsäule


blaues Handy


   

 

© Copyright 2014 Olaf Jacobsen

Impressum I Sitemap